Zwei Medaillen für Raublings Bogenschützen bei den
Bayerischen Meisterschaften



Acht Teilnehmer am Start, Silber für Katharina Bauer in der Jugendklasse.

Mit fast 500 Teilnehmern war diese Bayerische Meisterschaft in München/Hochbrück eine der größten Veranstaltungen der Bogenschützen der vergangenen Jahre. Die BSG Raubling war mit acht Teilnehmern am Start. Darunter war auch Katharina Bauer, die ihren Meistertitel nicht verteidigen konnte.

Der in der weiblichen Jugendklasse startenden 15-Jährigen gelang es nicht, ihr Leistungsvermögen im Wettbewerb abzurufen. Mit 581 Ringen, ringgleich (nur mit weniger Zehner) mit der neuen Titelträgerin Vera Schwab aus Neuendettelsau, musste sich Katharina mit dem Vizetitel zufrieden geben.

Die männliche Schüler A-Mannschaft, in der Besetzung Simon Seiler, Lorenz Burgmaier und Bernhard Pfaffinger, erreichten mit 1589 Ringen den 3. Platz hinter TSV Jahn Freising und BSC Schrobenhausen. In der Einzelwertung wurde Seiler mit 610 Ringen Neunter, Burgmaier mit 536 Ringen 25. und Pfaffinger mit 443 Ringen 38.

In der weiblichen Schülerklasse B zeigte die seit einem Jahr schießende 12-jährige Sophie Girndt einen guten Wettkampf und belegte mit 491 Ringen den 7. Platz. Auch die zweite "Neue", Sarah Sommer, erledigte ihre Sache in der weiblichen Schülerklasse A gut. Mit persönlicher Bestleistung von 536 Ringen sicherte sie sich ebenfalls den 7. Rang.

In der weiblichen Juniorenklasse vertrat Daniela Kanzog die Raublinger Farben. Mit zwei gleichmäßigen Durchgängen erzielte sie mit insgesamt 492 Ringen den 8. Platz. In der Damen-Compoundklasse belegte ihre Mutter Inge Kanzog mit 595 Ringen Platz 17.

Für die Junioren-Weltmeisterschaft qualifiziert
Die 15-jährige C-Kader-Schützin Katharina Bauer wurde Anfang Juli vom Bundestrainer Viktor Bachmann mit 13 weiteren Schützen für die Junioren-Weltmeisterschaft nominiert. Diese findet vom 22. – 27. August in Legnica/Polen statt.


Zur Ergebnisliste

© BSG Raubling e.V. · E-Mail:info@bogenschuetzen.de · Impressum