Für die BSG Raubling konnten sich sieben Schützen zur Bayerischen Meisterschaft qualifizieren.



In der männlichen Schülerklasse A (Wettkampfentfernung 40 m) setzte sich Simon Seiler, trotz böigem Wind und ein Wechsel aus Regen und Sonne, schon nach den ersten Pfeilen souverän an die Spitze. Diese Position hielt er bis zum Schluss und wurde, in diesem starken Teilnehmerfeld, schließlich mit 644 Ringen (von 720 Möglichen) Bayerischer Meister.
Auch die beiden anderen BSGler, Stefan Gulden und Marco Dietrich glänzten durch Ihre Leistungen. Gulden konnte seine Wettkampferfahrung nutzen, um die schwierigen Bedingungen zu meistern. 600 Ringe brachten ihm somit den guten 10. Platz. Dietrich konnte sich bei dieser bayerischen Meisterschaft, die zugleich seine erste war, durchaus sehen lassen. Mit beachtlichen 580 Ringen wurde sein Trainingsfleiß belohnt und er belegte Rang 15. Bei den gleichaltrigen Mädchen stellte die BSG eine Starterin. Mit 531 Ringen und Platz 9 zeichnete sich hier die harte Arbeit und der Ehrgeiz von Sarah Sommer aus.
In der Mannschaftswertung holte sich die BSG, in der Besetzung Seiler, Gulden und Sommer, mit über 50 Ringen Vorsprung zum Team der FSG Tacherting, den Meistertitel.
Die seit einer Woche amtierende Europameisterin Katharina Bauer wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie stand in der weiblichen Jugendklasse (Wettkampfentfernung 60 m) mit 613 Ringen ganz oben auf dem Podest.
Die in der Damenklasse startende Daniela Kanzog sicherte sich durch einen starken zweiten Durchgang den 6. Platz. Sie erreichte somit die Finalrunden in dieser Altersklasse, in welchem Kanzog jedoch im Viertelfinale knapp mit 4 : 6 ausschied.
Erstmalig war die BSG auch in der Damenklasse – Compound vertreten. Inge Kanzog erkämpfte sich, in einem erfahrenen Teilnehmerfeld, mit 588 Ringen Rang 11.


Zur Ergebnisliste


© BSG Raubling e.V. · E-Mail:info@bogenschuetzen.de · Impressum