Meistertitel knapp verpasst



Bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften im Bogenschießen auf der Olympiaschießanlage in München/Hochbrück konnte die BSG Raubling zwei Podestplätze erringen.

Junioren


Den ersten Titel für den Verein verpasste Katharina Bauer nur knapp. Mit 550 Ringen (von 600) und damit nur einem Ring hinter der Erstplatzierten aus München wurde die 17-Jährige Vizemeisterin bei den weiblichen Junioren.

Schüler


Den zweiten Podestplatz erreichte die Schüler B Mannschaft in der Besetzung Veronika Walter, Manuela Schubert und Markus Majer. Sie holten sich mit insgesamt 1375 Ringen die Bronzemedaille.

Weitere Platzierungen

Schüler B männlich: Markus Majer, 449 Ringen, Platz 9
Schüler B weiblich: Veronika Walter, 468 Ringen, Platz 4
Manuela Schubert, 458 Ringen, Platz 5
Schüler A weiblich: Sophie Girndt, 459 Ringen, Platz 12
Jugendklasse männlich: Stefan Gulden, 524 Ringen, Platz 8
Markus Steiner, 456 Ringen, Platz 23
Simon Seiler, 433 Ringen, Platz 25
Altersklasse: Peter Weyerer, 519 Ringen, Platz 30
Schützenklasse Compound: Florian Mühlbauer, 549 Ringen, Platz 30
Jugendklasse Mannschaft (Gulden, Steiner, Seiler): 1413 Ringen, Platz 5

Die nächste Herausforderung ist die Deutsche Hallenmeisterschaft Anfang März in Kleinostheim/Unterfranken.


Zur Ergebnisliste
Zur Galerie


© BSG Raubling e.V. · E-Mail:info@bogenschuetzen.de · Impressum