Bogen-Biathlon


Bogen-Biathlon ist dem traditionellen Biathlon sehr ähnlich. Das Kleinkalibergewehr wird durch einen Bogen ersetzt, die Munition sind Pfeile statt Patronen. Bogen-Biathlon verbindet also das dynamische Langlaufen in der freien Technik mit der Konzentrationssportart Bogenschießen.



Das Bogenschießen
Geschossen wird aus einer Distanz von 18 m auf Klappscheiben, die einen Durchmesser von 16 cm aufweisen und bei einem Treffer nach hinten wegklappen.

Die Schießeinlagen belaufen sich jeweils auf 4 Pfeile für vier Scheiben. Dabei sind die Vierer-Serien im Wechsel stehend - kniend abzuleisten.
Für jeden Fehlschuss muß der Athlet eine Strafrunde laufen (Länge 150m). Eine Ausnahme dazu bildet das Einzelrennen: hier werden Fehlschüsse in Form von Strafminuten zur Gesamtlaufzeit hinzu addiert.

Das Langlaufen in der freien Technik (Skating)
Parallel zum Biathlon wird der Bogen (und die Pfeile) auf dem Rücken über die ganze Strecke mitgetragen.
Die Bogen-Biathlon-Wettkämpfe Massenstart und Staffel, sowie Einzelrennen , Verfolgung und Sprint unterscheiden sich jeweils durch unterschiedliche Anzahl zu laufender Runden und Schießeinlagen.

Die internationale Verbreitung der Sportart ging 1996 von Italien aus, demzufolge waren die Italiener auch lange Zeit Vorreiter und leistungsmäßig tonangebende Nation. Seit drei Jahren ist die östliche Konkurrenz stärker präsent und vor allem die russischen Bogen-Biathleten verwiesen die lange ungeschlagenen Italiener auf die Plätze.

In Deutschland wurde die Sportart bisher von der Initiative einzelner Sportler getragen. Mittlerweile hat sich die Kombinationssportart aus dem Mittenwalder Nest flügge gemacht und Anhänger in mehreren Regionen Bayerns gefunden. Das Jahr 2003 war in doppelter Hinsicht eine Premiere in der deutschen Bogen-Biathlon-Geschichte: die Weltmeisterschaft fand im eigenen Land (in Mittenwald/Krün) statt und bei den Weltcuprennen zuvor holten die deutschen Herren den Silberrang und Edmund Martin (Rückholz/Nesselwang) übernahm die Führung in der Juniorenklasse.

Bildquelle: http://www.dsb.de/sport/disziplinen/bogenbiathlon/

© BSG Raubling e.V. · E-Mail:info@bogenschuetzen.de · Impressum